Berufsorientierung für Zugewanderte

Ihr Weg zur erfolgreichen Ausbildung (BOF Projekt)

Ihr Weg zur Ausbildung

Mit unserem BOF-Projekt werden Sie schrittweise auf eine Ausbildung oder Einstiegsqualifizierung vorbereitet und dabei kontinuierlich von uns begleitet.

 

Sie erwerben theoretisches und praktisches Fachwissen und lernen die Fachsprache für Ihren gewünschten Ausbildungsberuf.

Gefördert vom:



In Kooperation mit:



Termine

01.03 - 31.03.2021

Assessment-Center (AC)

Im Zeitraum 01. März bis 31. März nehmen Sie an einem Assessment-Center (AC) teil. Im AC wird Ihre berufliche und persönliche Eignung für die anschließende Berufsorientierung festgestellt. 


01.04.2021

Berufsorientierung

Wenn im Assessment-Center festgestellt wurde, das Sie die notwendige berufliche und persönliche Eignung haben, beginnt für Sie am 01. April die Berufsorientierung. 



Berufsfelder

  • Kfz-Technik;
  • Erziehung und Soziales;
  • Hauswirtschaft; Hotellerie und Gastronomie;
  • Lager und Logistik;
  • Wirtschaft und Verwaltung; Verkauf;
  • Farbe und Raumgestaltung;
  • Holz; Metall und Kunststoff;
  • Landwirtschaft und Ernährung;
  • Kosmetik und Körperpflege.


Inhalte der Berufsorientierung

 Kursphase

 

Werkstatttage

  • Gewinnen Sie einen Einblick in die verschiedenen Berufsfelder.
  • Lernen Sie bis zu drei Ausbildungsberufe näher kennen, die Ihren Fähigkeiten und Vorlieben entsprechen.
  • Trainieren Sie Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in den verschiedenen Ausbildungsberufen.
  • Erwerben Sie Kenntnisse zu Aufbau und Inhalten der dualen Ausbildung.

 

Sprach- und Fachkenntnisse

In Vorbereitung auf die Berufsschule lernen Sie:

  • den berufsbezogenen Fachwortschatz;
  • die benötigten Basiskenntnisse zum Beispiel im Fach Mathematik und/oder anderen Fächern.

Betriebsphase (8 Wochen Praktikum)

 

Sie entscheiden sich für einen Ausbildungsberuf, den sie während eines Praktikums in einem Betrieb weiter testen.

  • Sie lernen den Betrieb und die betrieblichen Arbeitsabläufe kennen.
  • Sie wenden die bereits erworbenen Kenntnisse in der betrieblichen Praxis an und trainieren Ihre Fertigkeiten.
  • Sie verbessern Ihre Deutschkenntnisse und Ihr berufsbezogenes Fachvokabular.


Voraussetzungen

Als Flüchtling oder Zugewanderte*r mit besonderem Förder- und Unterstützungsbedarf können Sie an der Berufsorientierung und Vorbereitung

auf eine Ausbildung teilnehmen, wenn Sie:

  • Asylberechtigte*r, anerkannter Flüchtling oder Asylbewerber*in bzw. Geduldete*r mit Arbeitsmarktzugang sind
    oder
  • im Rahmen des Familiennachzuges nach Deutschland gekommen sind und eine Aufenthaltserlaubnis nach § 27 AufenthG besitzen

und

  • die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben;
  • über keine in Deutschland anerkannte berufliche Erstausbildung verfügen;
  • einen Integrationskurs (oder eine vergleichbare Vorbereitungsmaßnahme) absolviert haben;
  • deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau B1 nachweisen können.

Beratung und Information

Sie benötigen weitere Informationen oder haben Fragen zum Ablauf der Berufsorientierung?

Dann rufen Sie uns einfach an oder schicken uns eine E-Mail.

 

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

 

F+U Sachsen gGmbH

Altchemnitzer Straße 4

09120 Chemnitz

 

Tel.: 0371 530078-42

E-Mail: r.schareck@fuu-sachsen.de


Weitere Bildungsangebote

mediCampus - Ausbildung in den Gesundheitsfachberufen
Ausbildung und Weiterbildung in den Bereichen: Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege, Rettungsdienst
Ausbildung und Weiterbildung in den Bereichen: Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege, Rettungsdienst
Berufsbildende Schule "Gerd Condé"
Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) - Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) - Berufsschule und Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB)
Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) - Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) - Berufsschule und Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB)
Elsa-Brändström-Schule für Sozialwesen
Ausbildung (Umschulung) zum/zur Erzieher/-in und Sozialassistent/-in
Ausbildung (Umschulung) zum/zur Erzieher/-in und Sozialassistent/-in
J.-A.-Stöckhardt-Gymnasium
Berufliches Gymnasium (Wirtschafts-wissenschaft, Ernährungswissenschaft, Gesundheit u. Sozialwesen) Fachoberschule für Wirtschaft und Kolleg (Abitur nachholen)
Berufliches Gymnasium (Wirtschafts-wissenschaft, Ernährungswissenschaft, Gesundheit u. Sozialwesen) Fachoberschule für Wirtschaft und Kolleg (Abitur nachholen)